Tag 52: 2.Ruhetag am Wattenmeer

Erneut von einem wunderschönen Sonnenaufgang geweckt entschlossen wir kurzerhand, auf die Replay-Taste zu drücken. Sylt kann auch noch bis morgen warten, besser als hier kann’s so oder so kaum werden.

Stellplatz am See
Stellplatz am See

So erholten wir uns erneut bei gemütlichen Spaziergängen, einer Runde Boccia, spannenden Büchern und leckerem Essen direkt am Meer. Letzteres schon fast etwas zu nah am Meer… Noch während des Mittagessens machte sich die Flut bemerkbar; die Wellen erreichten unsere Fussspitzen und der Boden unter den Stühlen, wie auch unter Hirvigo wurde von Sekunde zu Sekunde weicher. Noch die letzten Teigwäreli verdrückt, alles fahrtauglich verstaut und weg hier. Und ja, beim Anfahren hat sich der nasse Sand definitiv bemerkbar gemacht – doch es hat noch gereicht!
Erneut viel Spass mit Sonne, Meer und Gefieder!

  • unendliche viele Muscheln
    unendliche viele Muscheln

Nun stehen wir wieder am kreisrunden See und freuen uns auf die morgige Reise nach Sylt!


3 Replies to “Tag 52: 2.Ruhetag am Wattenmeer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.