Tag 51: Ruhetag am Wattenmeer

Was geht im Osten auf und im Westen unter? – Genau, die Sonne. Und da wir gestern notgedrungen einen Ostküsten-Stellplatz aufsuchten, präsentierte sich der heutige Sonnenaufgang direkt im Hirvigo-Fenster.

Sonnenaufgang aus der Koje
Sonnenaufgang aus der Koje

Von strahlend schönem Wetter gelockt, machten wir uns auf den Weg an’s östliche Wattenmeer – liegt ja direkt vor der Haustür. Am Himmel nichts mehr von den vorangegangenen Regentagen zu sehen, machten sich diese aber auf dem Pfad bemerkbar. Eine Pfütze nach der anderen füllte unsere Schuhe. Fazit der Ostküste: Wunderschön zum Anschauen, leider weniger zum Betreten…
So beschlossen wir, unsere Füsse neu einzukleiden und an der Westküste einen trockeneren Spazierweg zu finden. Hirvigo durfte erneut über Sand düsen!
Durch den Sand watend genossen wir einen wunderschönen, eindrücklichen Tag am Meer. Und wie heisst es so schön: Bilder sagen mehr als tausend Worte. In diesem Sinne: viel Spass!

  • Sonnenaufgang
    Sonnenaufgang

Nach dem wunderschönen Sonnenuntergang im Westen, düsten wir wieder auf einen Stellplatz im Osten – diesmal direkt an einem kleinen, kreisrunden See. Nun heisst es; Lichter aus und gute Nacht!

Sonnenuntergang


5 Replies to “Tag 51: Ruhetag am Wattenmeer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.