Tag 29: Walsafari – zweiter Versuch

„… chances to run a safari on Monday or Tuesday will be assessed tomorrow“ – hiess es im Tweet vom Samstag. Bis heute morgen hat noch kein Vogel irgendwas getwittert, und so mussten wir erneut unwissend, aber mit voller Hoffnung (und Montur) den Hafen von Andenes aufsuchen. Der einfühlsame Blick der Walexpertin liess nichts Gutes verheissen; es würde nicht gut aussehen. Der Kapitän werde sich zwischen 10 und 11 Uhr entscheiden.

Die dadurch gewonnene Zeit nutzten wir für einen kurzen Ausflug nach Bleik, dem Nachbardorf von Andenes. Wir erkundeten die Umgebung mit Hirvigo und durchquerten ein Moor ohne Hirvigo. Resultat: wunderschöne Landschaft und matschige Schuhe. Zurück bei Hirvigo klingelte bereits das Telefon. Heute schon wieder nix! But maybe tomorrow… Wann erreichen wir den endlich dieses tomorrow?!

Wir entscheiden uns, die Entscheidung „bleiben oder nicht“ später zu entscheiden. Zurück in Andenes gönnten wir uns am Hafen ein leckeres Mittagessen. Da fiel auch die Entscheidung: wir bleiben, sofern sie für morgen eine Safari garantieren – oder zumindest mit hoher Sicherheit versprechen können. Und siehe da: die nette Dame war gerade dabei, alle für Mittwoch angemeldeten Walsuchenden anzurufen: Die Safari findet bereits morgen Dienstag statt!

Spaziergang am Strand von Andenes
Spaziergang am Strand von Andenes

Beflügelt von den guten Neuigkeiten, machten wir uns auf einen Spaziergang entlang des Sandstrandes von Andenes. Da gab’s Meer, Sand, Gflöich, Geflügel, Muscheln und Regenbögen. Und wo’s Regenbögen gibt ist der Regen meist auch nicht weit… So passierte es auch: am Tag 29 unserer Reise durch den Norden werden wir vom Regen erwischt. Aber auch der war nur von kurzer Dauer – der guten Laune und dem schönen Spaziergang konnte diese kurze Dusche jedenfalls nichts anhaben.

  • Regenbogen - mal wieder
    Regenbogen - mal wieder

Nun freuen wir uns auf den morgigen, dritten und letzten Versuch, die Walsafari anzutreten. Wir sind gespannt wie ein Flitzebogen!


4 Replies to “Tag 29: Walsafari – zweiter Versuch”

  1. Jetz sit dr doch näb mire Insle mit mim Feriehüsli gsi u heit nid mau für nes Kafi inegluegt…😤
    Witerhin vili Wau-Idrück u am Dsischtig o läbändigi😉
    Gaaanzdollllledrükkkkpawi

  2. Haha dis hüttli isch eher das ufm hügu vättu🤪 d rägäbögä si henne schön u wäschänech mit aune wasser 😊 viu glück morn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.