Tag 21: Am Schnee geschnuppert

Alta: kein Schnee

Etwas besorgt wagten wir heute Morgen einen ersten Blick aus dem Fenster. Und was sahen wir da: auf jeden Fall keinen Schnee. Jedoch zwei Bär… eh Berner Sennenhunde, welche fröhlich auf unserem Vorplatz tollten. Zum Glück hatten sie bereits gefrühstückt, so konnten wir unsere Reise unversehrt fortsetzen.

Schon beim Anblick des ersten Hügels mussten wir allerdings leer schlucken. Da liegt tatsächlich, nicht viel über uns, Schnee! Dies löste in Hirvigo den Drang, südlichere Gebiete zu erreichen, aus. So legten wir fast die komplette, für zwei Tage geplante Route von Alta nach Tromsø zurück. Trotz und zugleich wegen des Schnees konnten wir nicht widerstehen, hier und da Hirvigo zu bremsen. Die gezuckerten Berge, die Fjorde, das Wechselspiel von Sonne und Wolken sowie die bunten Bäume bildeten eine traumhaft schöne Kulisse. Wir konnten nur staunen!

  • Schnee in Sicht!

Nun sitzen wir hier, nur noch ein kleiner Berg zwischen uns und Tromsø, unserem morgigen Reiseziel. Bis dahin god natt allerseits!

3 Replies to “Tag 21: Am Schnee geschnuppert”

  1. Wuaauu, dir sid so guet! Merci für di schöne Biuder. Super, dass aues (bis uf das mit dr Kafimaschine😩) so guet klappet; fröit mi für öich! Viu Fannnn witerhin👍🏻😘

  2. Uii so witt vo dihei entfärnt u trotzdäm träffeter zwöu bärner 🤪 dir sit fasch im schnee u dr mäneler u i hocke grad gmüetlech dusse ir warmä toscana-sunne (eig meh im schatte aber psst)😁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.